Veranstaltungshinweise

LANDESVERBAND NORDRHEIN-WESTFALEN e.V.

Veranstaltungshinweise

Als Schöffin oder Schöffe sowie als ehrenamtliche Richterin oder Richter einer Fachgerichtsbarkeit können Sie an spannenden und wichtigen Gerichtsverfahren beteiligt sein und somit einen wichtigen Beitrag zur Justiz leisten. Um Sie über bevorstehende Veranstaltungen und Schulungen auf dem Laufenden zu halten, haben wir diese Seite für Sie erstellt.

Pavillon

Bildquelle: Bischöfliche Akademie Aachen

Unten finden Sie regelmäßig aktualisierte Veranstaltungshinweise für Schöffinnen und Schöffen sowie ehrenamtliche Richterinnen und Richter. Dazu gehören Seminare, Workshops und Fortbildungen zu verschiedenen Themen wie Strafrecht, Zivilrecht und Verwaltungsrecht. Die Veranstaltungen werden von erfahrenen Juristinnen und Juristen geleitet und bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihr Wissen zu erweitern und Ihre Fähigkeiten als ehrenamtliche Richterin oder Richter zu verbessern.

Gustav_Stresemann_Institut

Foto: Dagmar Becker-Schmidt

Darüber hinaus finden Sie hier auch Informationen zu nationalen und internationalen Konferenzen und Symposien, bei denen Sie sich mit anderen Schöffinnen und Schöffen sowie ehrenamtlichen Richterinnen und Richtern austauschen können. Diese Veranstaltungen bieten Ihnen die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen und von den Erfahrungen anderer zu lernen.

Wir hoffen, dass Sie von dieser Seite profitieren und wir Sie bald auf einer unserer Veranstaltungen begrüßen dürfen.

Bevorstehende Veranstaltungen

Logo_WEA_ev
Kalender_symbol

INFORMATIONSBESUCH DER JUGENDJUSTIZVOLLZUGSANSTALT WUPPERTAL-RONSDORF

Beginn 20.06.2024, 10:00 Uhr
Ende 20.06.2024, 14:00 Uhr
Ort JVA Wuppertal-Ronsdorf
Am Schmalenhof 6, 42369 Wuppertal
Max. Anzahl Teilnehmende 20
Teilnahmebeitrag 10 €
Trainer*in -
Veranstalter Willi-Eichler-Akademie
Verfügbarkeit freie Plätze
Bildungsurlaub Nein

Themen

• Einführung in die bauliche, personelle und organisatorische Struktur der JVA Wuppertal-Ronsdorf
• Besonderheiten des Jugendvollzugs
• Führung durch die JVA - Besichtigung von Werkstätten
• Gespräch mit Mitarbeitenden

Willi-Eichler-Akademie (externer Link)

Logo_WEA_ev
Kalender_symbol

Informationsbesuch der Justizvollzugsanstalt Köln Ossendorf

Beginn 03.07.2024, 10:00 Uhr
Ende 03.07.2024, 13:00 Uhr
Ort JVA Köln-Ossendorf
Rochusstraße 350, 50827 Köln
Max. Anzahl Teilnehmende 20
Teilnahmebeitrag 10 €
Trainer*in -
Veranstalter Willi-Eichler-Akademie
Verfügbarkeit freie Plätze
Bildungsurlaub Nein

Themen

• Die Situation im Strafvollzug
• Führung durch die JVA - Besichtigung von Werkstätten
• Gespräch mit Mitarbeitenden

Willi-Eichler-Akademie (externer Link)

Logo_gsi
Kalender_symbol

Jugendstrafrecht – Der strafrechtliche Umgang mit Jugendlichen und Heranwachsenden

02.08.2024 - 04.08.2024 in Bonn, Gustav-Stresemann-Institut e.V. (Seminarnummer 5/55/24)

Themen sind u. a. die vielfältigen Möglichkeiten der Ahndung von Straftaten; der Erziehungsgedanke im Jugendstrafrecht; strafprozessuale Besonderheiten; die Zusammenarbeit von Polizei, Jugendgerichtshilfe und Staatsanwaltschaft; Strafmündigkeitsalter; Besonderheiten des Strafvollzugs.

Leitung: Dr. Alexander Bluhm, Richter am Amtsgericht Siegburg

Der barrierefreie Zugang zu allen Bildungs-Angeboten ist dem GSI ein wichtiges Anliegen. Je nach Bedarf wird eine individuelle Lösung für Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie für Referentinnen und Referenten gefunden (www.gsi-bonn.de/barrierefrei)

Logo_WEA_ev
Kalender_symbol

Seminarreihe: Workshopreihe: Kriminalität und Kriminalisierung

Termine 03.09.2024, 10:00 Uhr - 17:00 Uhr
Ort Venloer Wall 15, 50672 Köln
Max. Anzahl Teilnehmende 20
Teilnahmebeitrag 75 €
Trainer*in Lisa Tölle › Team & Trainer*innen
Veranstalter Willi-Eichler-Akademie
Verfügbarkeit freie Plätze
Bildungsurlaub Ja

„Die Kriminalität nimmt im besorgniserregenden Maße zu!“ – Stimmt das? Was wissen wir eigentlich über Kriminalität und woher kommt dieses Wissen? Was meinen wir zu wissen und wo täuscht uns unser eigene Sicherheitsbedürfnis? In der Tagesveranstaltung untersuchen wir gemeinsam, was wir unter Kriminalität verstehen, wie die Kriminalität sich in den letzten Jahren entwickelt hat und welche gesellschaftlichen Verhältnisse dazu führen können. Darauf aufbauend untersuchen wir das Konzept der Kriminalisierung und den Perspektiven und biografischen Erfahrungen der Teilnehmenden zu Kriminalität und Kriminalisierung.

Die Termine sind einzeln buchbar oder als Reihe und damit als Bildungsurlaub anerkannt.

Willi-Eichler-Akademie (externer Link)

Logo_WEA_ev
Kalender_symbol

ANGEBOT FÜR JUGENDSCHÖFFEN: DAS HAUS DES JUGENDRECHTS IN KÖLN

Beginn 10.09.2024, 18:00 Uhr
Ende 10.09.2024, 21:30 Uhr
Ort Venloer Wall 15, 50672 Köln
Max. Anzahl Teilnehmende 20
Teilnahmebeitrag 20 €
Trainer*in Wolfgang Ettelt ›Team & Trainer*innen
Veranstalter Willi-Eichler-Akademie
Verfügbarkeit Warteliste
Bildungsurlaub Nein

Aktuell sind alle Plätze belegt, Du wirst auf der Warteliste vermerkt.

Themen

• Jugendkriminalität - Grenzüberschreitung: Was ist Teil der Entwicklung – was ist kriminell?
• Die Bedeutung des Erziehungsgedankens im Jugendstrafrecht
• Die Kooperationspartner im Haus des Jugendrechts: Staatsanwaltschaft, Jugendgerichtshilfe und Polizei
• Überblick Maßnahmen
• Erfahrungen mit dem „Haus des Jugendrechts“ in Köln

Willi-Eichler-Akademie (externer Link)

Logo_WEA_ev
Kalender_symbol

Seminarreihe: Workshopreihe: Gefängnis und Strafe

Termine 17.09.2024, 10:00 Uhr - 17:00 Uhr
Ort Venloer Wall 15, 50672 Köln
Max. Anzahl Teilnehmende 20
Teilnahmebeitrag 75 €
Trainer*in Lisa Tölle › Team & Trainer*innen
Veranstalter Willi-Eichler-Akademie
Verfügbarkeit freie Plätze
Bildungsurlaub Ja

Gefängnisse sind – auch wenn das politisch häufig anders postuliert wird – nicht naturgegebene Teile der Gesellschaft sondern, vom Menschen geschaffene Orte. Wir als Gesellschaft wirken an der Aufrechterhaltung dieser Orte mit, haben wir doch in unserer Erziehung und Sozialisation erfahren, dass sie für unsere Sicherheit notwendig sind. In der Veranstaltung gehen wir der Frage nach, welche Funktionen das Gefängnis in unserer Gesellschaft erfüllt und wie das Gefängnis als Teil des stattlichen Strafapparats funktioniert. Wir beleuchten Beziehungen zwischen Strafe, Gefängnis und struktureller Diskriminierung sowie die Frage, wer eingesperrt wird und wer nicht? Zusätzlich widmen wir uns den Lebensbedingungen im Gefängnis und der Frage, was danach kommt.

Die Termine sind einzeln buchbar oder als Reihe und damit als Bildungsurlaub anerkannt.

Willi-Eichler-Akademie (externer Link)

Logo_WEA_ev
Kalender_symbol

Seminarreihe: Workshopreihe: Gefängnis ohne Alternativen

Termine 24.09.2024, 10:00 Uhr - 17:00 Uhr
Ort Venloer Wall 15, 50672 Köln
Max. Anzahl Teilnehmende 20
Teilnahmebeitrag 75 €
Trainer*in Lisa Tölle › Team & Trainer*innen
Veranstalter Willi-Eichler-Akademie
Verfügbarkeit freie Plätze
Bildungsurlaub Ja

Gefängnisse seien ein notwendiges Übel, um das man nicht herumkommt, schreibt der Philosoph Michele Foucault. Stimmt das? Sind wir als Gesellschaft tatsächlich dazu genötigt, an Gefängnissen festzuhalten. Im globalen Süden und in diskriminierten Communities werden andere Formen mit abweichendem Verhalten umzugehen gelebt. Im Tagesseminar explorieren wir gemeinsam diese Alternativen und fragen danach, was es braucht auch in unserer Gesellschaft auf Strafe zu verzichten, Konflikte ernst zu nehmen und in Institutionen der Gerechtigkeit zu investieren.

Die Termine sind einzeln buchbar oder als Reihe und damit als Bildungsurlaub anerkannt.

Willi-Eichler-Akademie (externer Link)

Logo_WEA_ev
Kalender_symbol

Informationsbesuch der Justizvollzugsanstalt Köln Ossendorf

Beginn 02.10.2024, 10:00 Uhr
Ende 02.10.2024, 13:00 Uhr
Ort JVA Köln-Ossendorf
Rochusstraße 350, 50827 Köln
Max. Anzahl Teilnehmende 20
Teilnahmebeitrag 10 €
Trainer*in -
Veranstalter Willi-Eichler-Akademie
Verfügbarkeit freie Plätze
Bildungsurlaub Nein

Themen

• Die Situation im Strafvollzug
• Führung durch die JVA - Besichtigung von Werkstätten
• Gespräch mit Mitarbeitenden

Willi-Eichler-Akademie (externer Link)

Logo_WEA_ev
Kalender_symbol

Die ambulanten Sozialen Dienste der Justiz

Beginn 08.10.2024, 18:00 Uhr
Ende 08.10.2024, 21:30 Uhr
Ort Venloer Wall 15, 50672 Köln
Max. Anzahl Teilnehmende 20
Teilnahmebeitrag 20 €
Trainer*in Heike Simon › Team & Trainer*innen
Veranstalter Willi-Eichler-Akademie
Verfügbarkeit freie Plätze
Bildungsurlaub Nein

Themen
• Aufbau der Behörde – Vorstellung der Fachbereiche
• Aufgaben der Fachbereiche: Führungsaufsicht und Gerichtshilfe
• Besondere Aufgaben des Fachbereichs Bewährungshilfe
• Herausforderungen in der Zusammenarbeit mit Verurteilten
• Herausforderungen in der Zusammenarbeit mit dem Gericht

Willi-Eichler-Akademie (externer Link)

Logo_gsi
Kalender_symbol

Der Umgang mit kultureller Diversität und Migration - Eine Herausforderung für den Strafprozess

25.10.2024 - 27.10.2024 in Bonn, Gustav-Stresemann-Institut e.V. (Seminarnummer 5/56/24)

Themen sind u. a. Fremdsprache und Wahrheitsfindung; Welche Rolle spielen Kultur und Herkunft?; Auswirkungen der Ausländereigenschaft im Prozess; Besonderheiten des Ausländerstrafrechts.

Leitung: Dr. Jens Rausch, Vorsitzender Richter am Landgericht Bonn

Der barrierefreie Zugang zu allen Bildungs-Angeboten ist dem GSI ein wichtiges Anliegen. Je nach Bedarf wird eine individuelle Lösung für Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie für Referentinnen und Referenten gefunden (www.gsi-bonn.de/barrierefrei)

Logo_WEA_ev
Kalender_symbol

Können Angeklagte gegen ein rechtskräftiges Urteil noch etwas machen?

Beginn 05.11.2024, 18:00 Uhr
Ende 05.11.2024, 21:30 Uhr
Ort Venloer Wall 15, 50672 Köln
Max. Anzahl Teilnehmende 20
Teilnahmebeitrag 20 €
Trainer*in Matthias Quarch › Team & Trainer*innen
Veranstalter Willi-Eichler-Akademie
Verfügbarkeit freie Plätze
Bildungsurlaub Nein

Da gibt es tatsächlich Möglichkeiten, die aber nicht so ohne weiteres durchführbar sind. Am wichtigsten ist insoweit das Wiederaufnahmeverfahren. Hier können rechtskräftig Verurteilte versuchen, das gegen sie geführte Verfahren neu aufrollen zu lassen, wenn es insoweit neue Erkenntnisse oder Beweismittel zur Schuld- oder Straffrage gibt. Die Hürden hängen hier ziemlich hoch. Im Erfolgsfall gibt es aber eine neue Hauptverhandlung unter Beteiligung von Schöffinnen und Schöffen, in der wieder bei Null angefangen wird. Eine andere Option stellt das Gnadenverfahren dar, das nach ganz anderen Regeln ohne Beteiligung von Laienrichter*innen abläuft. Diese Themen, einschließlich eines Überblicks über das allgemeine Rechtsmittelrecht, sind Gegenstand dieses Seminars. Der Referent ist als langjähriger Strafkammervorsitzender und stellvertretender Gnadenbeauftragter des Landgerichts Aachen mit der Materie seit Jahrzehnten vertraut.

Willi-Eichler-Akademie (externer Link)


Logo_WEA_ev
Kalender_symbol

Informationsbesuch der Justizvollzugsanstalt Siegburg

Beginn 13.11.2024, 10:00 Uhr
Ende 13.11.2024, 13:00 Uhr
Ort JVA Siegburg, Luisenstraße 90, 53721 Siegburg
Max. Anzahl Teilnehmende 20
Teilnahmebeitrag 10 €
Trainer*in -
Veranstalter Willi-Eichler-Akademie
Verfügbarkeit freie Plätze
Bildungsurlaub Nein

Themen
• Die Situation im Strafvollzug
• Führung durch die JVA - Besichtigung von Werkstätten
• Gespräch mit Mitarbeitenden

Willi-Eichler-Akademie (externer Link)